Herzlich Willkommen beim Team
der H.S.W. Ingenieurbüro Gesellschaft für Energie und Umwelt mbH

"Wir arbeiten für Sie im Untergrund"

Unsere Geologen und Ingenieure beraten und planen in den weitgefächerten Bereichen der angewandten und Umweltgeologie.

Was gibt es Neues:

02 / 2016

Personalentscheidung: Seit dem 01.02.2016 ist Peter Steinig Prokurist der H.S.W. GmbH. Somit erhält Herr Steinig eine rechtskräftige Handlungsvollmacht und wird über den Fachbereich Umwelt hinaus mehr Verantwortung für die H.S.W. GmbH übernehmen.

02 / 2016

"Winter-Triathlon": Der Fachbereich Baugrund bewies beim diesjährigen Winter-Triathlon in den Barnsdorfer Anlagen (Rostock) Durchhaltevermögen. Insgesamt waren 5 km Laufstrecke, 4 Bier und 4 Bratwürste für jeden Läufer zu bewältigen.

01 / 2016

Erfolgreiche Re-Akkreditierung: Die H.S.W. Ingenieurbüro Gesellschaft für Energie und Umwelt mbH hat im Dezember 2015 die fällige Re-Akkreditierung erfolgreich durchgeführt und die erforderlichen Nachweise für den Fortbestand der Akkreditierung lückenlos erbracht. ... mehr

12 / 2015

Neuinvestitionen in Messtechnik: In Fortführung unseres erfolgreichen Geschäftszweiges, der Begleitung von Sanierungsmaßnahmen im kontaminierten Bereich, haben wir aktuell in neue Gerätetechnik investiert. So wurden u.a. ein neues PetroFlag Boden-Analyse-Gerät (Typ: PetroFlag) angeschafft und unser altes GAS-Warngerät ersetzt. ...mehr

10 / 2015

Der deutsche Ingenieurpreis Straße und Verkehr 2015 wurde aktuell in Stralsund verliehen. Zu den drei Nominierten gehörte u.a. das Projekt "Geothermische Brücke Berkenthin", an diesem die H.S.W. GmbH maßgeblich mitgewirkt hat. Auch wenn es letztlich nicht ganz für den „Preisträger“gereicht hat, sehen wir doch die Anerkennung des Projektes allein schon durch die Nominierung. siehe auch (ab Minute 3:47): https://youtu.be/6svHQv79D1s

09 / 2015

Rostock entwickelt sich zu einem Vorzeigestandort für geothermische Nutzungen. Neben vielen bereits realisierten Erdwärmevorhaben in Rostock, werden nunmehr richtig große Projekte umgesetzt. So plant die WIRO am Standort Holzhalbinsel die komplette Heizwärmeversorgung mittels Geothermie (kl. Foto), wobei insgesamt 80 Erdwärmesonden mit einer Tiefe von jeweils 110 m hergestellt werden. Des Weiteren soll der Neubau "Zentrum für Medizinische Funktionen [ZMF]" in der Schillingallee eine Geothermieanlage mit insgesamt 50 Erdwärmesonden und je 110 m Tiefe zur Teildeckung des anfallenden Wärme- und auch Kühlbedarfs erhalten.
so erreichen Sie uns:
per Telefon:
0049(0)381 / 252898-0
per Fax:
0049(0)381 / 252898-20
per e-mail:
info(at)hsw-rostock.de
unser Standort:
Gerhart-Hauptmann-Str. 19
D-18055 Rostock